Freund/innen dieses Blogs

Elsa Stern, Norma's Downfall, Zurück zum Start, Rosalie, dino, Kochen/essen - nur was?, lillyfee38, Charlie's Opinion ,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
JuJu in Life, , lillyfee38, Rosalie, holidays4ever, Charlie's Opinion , Norma's Downfall,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

Letzte stories

Anlässlich des neues...

HC Strache hat ein neues Plakat. Wiederm... valeria messalina,2010.08.18, 22:300 Kommentare

interessant,

ich studiere nämlich auch Jus, hab... juliejulia,2010.07.04, 11:26

ja irgendwie verkehrte we...

scheint kein mittelmaß mehr zu geb... valeria messalina,2010.06.30, 19:40

Vale,

ich muss sagen, bis jetzt hatte ich Gl&u... juliejulia,2010.06.30, 10:34

meine liebste...

...von gelsen zerstochene, vom schlechte... smile charlie smile,2010.06.29, 22:27

Gewicht, Gelsen etc

Hallo Valeria, toller Beitrag. Habe mich... dale,2010.06.29, 17:18

Gewicht, Gelsen und Gute...

Es ist wieder so weit. Der Juni ist fast... valeria messalina,2010.06.29, 16:545 Kommentare

Genau!

Man kann alles übertreiben. Und ich... transakt,2010.06.27, 11:14

Kalender

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    passionflo... (Aktualisiert: 24.5., 13:26 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 23.5., 12:35 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 23.5., 12:32 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 22.5., 12:34 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 22.5., 12:26 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 22.5., 12:24 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 22.5., 12:21 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 21.5., 18:34 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 20.5., 20:36 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 19.5., 22:51 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.5., 09:32 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:34 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 19.4., 20:52 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 19.4., 20:44 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 18.4., 11:15 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 16.3., 22:18 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
Mittwoch, 18.08.2010, 22:30
HC Strache hat ein neues Plakat.
Wiedermal. Seit ein paar Tagen "verschönert" es meine Straßenbahnhaltestelle und täglich darf ich sein wundervolles Gesicht, seine regelmäßigen, weißen Zähne (als gelernter Zahnarzthelfer hat er sicher entsprechende Kontakte um dieses Lächeln zu "warten") und seine Fpö-blauen Augen bewundern. Sein freundliches Lächeln flößt das Vertrauen ein, dass die fremdenfeindliche Botschaft allein nicht vermitteln könnten.

Was mich nun etwas irritiert ist, dass ich vor wenigen Wochen in der seriösesten Gratistageszeitung Österreichs als kleine Randnotiz laß, dass die FPÖ angeblich 4.5 Millionen Euro Schulden hat. Schuld daran ist der mittlerweile als Sündenbock für alles herhaltende, da verstorbe, Ex-FPÖler Jörg Haider. Dieser habe während seiner Regierungsphase schlecht gewirtschaftet. Das behauptet zumindest HC.

Nun stelle ich mir allerdings die Frage, ob es denn so eine gute Idee ist, Millionen für Plakate auszugeben. Millionen die man laut HC Strache gar nicht besitzt.

Sollte man nicht bei einem Budgetdefizit versuchen, das Geld wieder reinzubringen anstatt es weiterhin auszugeben? Diese Ansicht vertritt Strache zumindest nach außen hin, da es für ihn untragbar ist, dass die bösen Roten weiterhin Geld ausgeben, obwohl der Staat verschuldet ist.

Parteiintern weicht er offenbar von seiner rigoros verfolgten Linie ab. Denn wie wäre es sonst möglich, dass er verantworten könnte, die von Haider (?) verursachten Schulden noch zu mehren?

Offenbar findet er es akzeptabler sich für Plakate mit äußerst intelligenten und nahezu philosophischen Sprüchen zu verschulden, als für etwas derart Sinnloses wie die Arbeitslosenrate zu senken.

Anmerkung: Dieser Blog spiegelt meine persönliche Meinung wieder und erhebt keinen Anspruch auf ausschließliche und totale Richtigkeitsgewähr.
Falls sich jemand durch diesen Text dermaßen angegriffen fühlen sollte, dass er sich bemüßigt fühlt, mir, bewaffnet mit einem Schlagring, einen Besuch abzustatten, möchte ich darauf hinweisen, dass ich nur mit Hilfe des Hinweises über die Ausgestaltung meiner Straßenbahnhaltestelle nicht auffindbar bin, da mittlerweile jede Straßenbahnhaltestelle in Wien ein blaues Accessoire aufweisen kann.


Dienstag, 29.06.2010, 16:54
Es ist wieder so weit.
Der Juni ist fast zu Ende und eine turbulente Zeit die morgen ihren Höhepunkt erreicht, ebenso. Ebenso mein Präprüfungsgewicht.
Weiters, so scheint mir zumindest, erreicht auch die Gelsensaison ihren Höhepunkt. Für jede erschlagene Gelsen kommen 70 zum Begräbnis.

Bekanntlich leben Gelsen ja nicht sonderlich lange. (Ja auch die, die man nicht erwischt.) Die Viecher lassen sich befruchten, saufen literweise Blut, legen ihre Eier ab und sterben dann. (Zumindest habe ich mir das sagen lassen und ich rede mir das jetzt fest ein. Genauso wie ich mir einrede, dass Dinge ohne Kalorienangabe, keine Kalorien haben.)

Das einzige. mir bekannte Phänomen, das noch kürzer lebt als Gelsen sind gute Vorsätze. Und Präprüfungsvorsätze sind die mit der kürzesten Dauer. Schon relativ kurz nach der Prüfung (kann zw 5 und 10 Minuten dauern) beginnen diese eine Affäre mit dem inneren Schweinehund, der zumindest bei mir den dominanteren Part übernommen hat.

Und so kommt es dazu, dass ich auch bei der nächsten Prüfung den Semesterstoff in wenigen Tagen nachlernen möchte, und währenddessen Unmengen Essbares in mich hineinschaufle.
Das mit dem Essen ist bei mir übrigens kein Zeichen von Nervosität. Nein, ich esse um eine gute Ausrede zu haben, warum ich nicht lerne. Denn essen muss ich ja schließlich. Und essen und lernen gleichzeitig wäre fleckentechnisch unverantwortlich!

Der Präprüfungslebenstil bekommt mir allerdings nicht allzu gut. (Für alle die es probieren wollen: Man mische eine ausgewogene Portion Schlafmangel, mit zu viel ungesundem Essen (fürs Kochen hab ich ja keine Zeit...Also Fertiglasagne, Fertigpizza, usw) mit ungefähr 3 Litern Kaffee pro Tag, Kugelschreiberflecken am ganzen Körper, abblätterndem Nagellack, Augenringen bis zum Kinn und einem ausgesprochen schlechten Gewissen).
Somit habe ich spätestens am Tag vor der Prüfung nicht mal mehr den Elan und die Energie die Gelsen die mich aussaugen wollen zu erschlagen. Der Blutmangel der dann auftritt, trägt natürlich nur noch mehr zu meinem Elend bei.´

Und jetzt wo ich mich wenigstens über meine elementarsten Probleme aufgeregt habe, werde ich mich schuldbewusst wieder meinen Büchern zuwenden und beten dass ich die Prüfung morgen schaffe...

Und dann werde ich den ganzen Donnerstag verschlafen :)


Samstag, 26.06.2010, 12:43
Ein beliebtes Thema seit jeher ist die Unterdrückung der Frau und die dagegen ergriffenen Maßnahmen.
Emanzipation soll in jedem Lebensbereich greifen.

Nachvollziehbar sind ja noch Forderungen, wie zum Beispiel dass Frauen und Männer bei gleicher Leistung ein gleiches Gehalt verdienen sollen.

Weniger nachvollziehbar, aber mir -da ja jederman/fraus Privatsache- sind Anträge auf eine Namensänderung. Denn für Maximilia Mustermann, eine überzeugte Emanze, ist es nicht möglich, jedesmal, wenn sie sich vorstellt oder unterschreibt das verhasste Wort "Mann" auszusprechen oder gar zu schreiben!
Wie gesagt, es kümmert mich nicht wirklich ob sie sich nun Maximilia Musterperson oder auch Musterfrau nennt. (Sehen vermutlich diejenigen, die diese Anträge bearbeiten müssen anders...)

Aber was mich wirklich mehr oder weniger schockiert ist die Forderung nach der Änderung der Sprache. Man kann ja das Wort "man" nicht vorbehaltslos aussprechen. Denn dieses Unwort stärkt die Vormachtspostion des Mannes und ist vollkommen unangebracht! Man (ups) müsste das Wort durch ein anderes Wort ersetzen. Man (es ist auch wirklcih nicht leicht ohne dieses Wort!) hat sich noch nicht auf eine Alternative geeinigt und es wär vermutlich auch schwer ganz ohne auszukommen.
Auch die Durchsetzung dürfte einige Probleme aufwerfen, mit denen ich mich aber nicht herumschlagen will.

Und jetzt möchte ich mich mal an die lieben Emanzen richten, wegen deren unermüdlichen Einsatz ich jetzt über jeden meiner Texte schreiben muss, dass sich die verwendeten geschlechtsneutralen Begriffe auf beide Geschlechter beziehen. Alternativ könnte ich natürlich überalle in dezentes IN anhängen, aber mit zunehmendem Gebrauch wird man unsicher, ob man nicht noch sicherheitshalber ein Wort gendern sollte.
Und nachdem ich auf einen Aufsatz aufgrund der Verwendung des Wortes "FrauIn" eine schlechtere Note bekommen habe, bin ich davon abgegangen...

Warum, liebe Emanzen und Emanzinnen, achtet ihr bei euren Reformen immer nur darauf, dass die Ungerechtigkeiten gegenüber der Frau aus der Sprache beseitigt werden?
Warum seid ihr nicht für eine vollkommene Gleichberechtigung?
Ist euch schon mal aufgefallen, dass jedes Wort im Plural den weiblichen Artikel "die" hat? Und möglicherweise gibt es überhaupt mehr weibliche Wörter als männliche. Das sollte auf alle Fälle überprüft werden!
Möglicherweise sollte man einen Einheitsartikel einführen. Wie wäre es zB mit "dier"? Oder -damit sich Sachen nicht benachteiligt fühlen "dieras".

Und während wir uns an den neuen Artikel gewöhnen, könnten wir auch gleich unser Ersatzwort für "man" einbürgern ;)